Matrix Games Forums

Forums  Register  Login  Photo Gallery  Member List  Search  Calendars  FAQ 

My Profile  Inbox  Address Book  My Subscription  My Forums  Log Out

LCG 18th tankdivision Barbarossa

 
View related threads: (in this forum | in all forums)

Logged in as: Guest
Users viewing this topic: none
  Printable Version
All Forums >> [Current Games From Matrix.] >> [World War II] >> John Tiller's Campaign Series >> After Action Reports >> LCG 18th tankdivision Barbarossa Page: [1]
Login
Message << Older Topic   Newer Topic >>
LCG 18th tankdivision Barbarossa - 6/5/2008 1:37:13 PM   
Dumnorix


Posts: 793
Joined: 3/15/2007
Status: offline
22.Juni 1941 PRATULIN

Es geht los Herr General.Ihre 18.Panzer Division wird über den
Bug in Richtung Pruzana angreifen.Ihr linker Nachbar ist die
17.Panzerdivision von der am Nachmittag infanteristische Unterstützung
am linkem Flügel zu erwarten ist. Nach Artillerieschlag um 3.15
Uhr geht Oberst Jolasse mit dem 52. und Pionieren mit Behelfsmitteln
über den Fluss. Major Graf von Strachwitz folgt dann mit der
I.Panzerabteilung gegen 4.45 Uhr und rückt in allgemeiner Richtung
Motykali vor. Hier steht der Russe mit ein oder zwei Schützenabteilungen,
welche geworfen werden müssen. Die Brücke über die Lesna bei
Wistzcye ist im Handstreich zu besetzen, dort dann auch Sammelstelle
Panzerregiment. Gegen Mittag ist die Panzerrollbahn 1 um Widomla
zu forcieren. Hier kann im gemeinsamen Vorstoß aller 3 Panzerabteilungen
dem ersten Panzerfeind entgegengetreten werden. Nach Information
Fremde Heere Ost steht der Russe hier nur mit leichten Vickers,
aber massiert in Division. Erste Aufgabe der Pioniere wird deshalb
das Übersetzen des gesamten Panzerregiments bei Pratulin sein.
Die Pontonbrücke ist ab 5.00 Uhr in Betrieb zu nehmen. Danach
sind Radteile insbesondere die gepanzerten Sdkfz überzusetzen,
um mit Teilen des 52. schnellstmöglich unseren allein kämpfenden
Panzern nachzufolgen. Viel Glück Herr General !

23.Juni 1941 PRUZANA

Guten Morgen Herr General - Meinen Glückwunsch zu ihrem hervorragenden
Übergang bei Pratulin. Der Russe war ja hier sehr schnell weg.
Panzerfeind vor Widomla sehr gut gemeistert. Sehr viele Abschüsse
bei Graf von Strachwitz, beim Regiment hieß es über 100 mit Teege
und Zeschau zusammen, schlagen sie den Grafen doch fürs Ritterkreuz
vor, würde da nicht nein sagen. Gefangene Russen sagten aus,
dass sie der 30.Panzerdivision des Obersten Bogdanov angehörten.
Die haben sich gestern alle Richtung Pruzana unserer weiteren
Verfolgung entzogen. Oberst Hauser ist mit seinen Panzern aus
der Bereitstellung um Podubno um 5.00 Uhr angetreten. Folgen
sie ihm mit Oberst Jolasse. Vom Russen ist im Moment nichts mehr
zu sehen. Versuchen sie Pruzana vom Norden her einzunehmen. Die
17. hängt noch 34 km zurück. Arnim hatte Schwierigkeiten beim.
Übersetzen der schweren Teile, steht aber ab Mittag für einen
gemeinsamen Zangenangriff auf den Nordteil Pruzanas bereit. Luftaufklärung
meldet motorisierte Kolonnen von Bereza Kartuska in Richtung
Pruzana, Regimentsstärke, wahrscheinlich Teile der motorisierten
Division des feindlichen Panzerkorps. Die Panzer sind aus den
Gefechten um die Stadt herauszuhalten. Die 18.Panzerbrigade fährt
nördlich an Pruzana vorbei und nimmt die Panzerrollbahn zur Brücke
über die Jasiolda. Freie Teile der 17. gehen bei Truchnowitschi
über die Brücke und stoßen weiter Richtung Rozana vor. Das Panzergruppenhauptquatier
zieht gegen Abend auf Pruzana vor. Vorwärts Herr General !

24.Juni 1941 ROZANA

Guten Morgen Herr General.Meinen Glückwunsch für den schnellen
Sieg bei Pruzana. Die 18. hat ja hier alles allein bereinigt.
Die Einahme der Brücken des breiten Jasioldaabschnittes ist
am Abend östlich Pruzana kampflos durch die Panzerspitzen unseres
Korps geschehen. Guderian war äußerst erfreut und übersendet
ihnen seinen Glückwunsch. Die 17. konnte in der Nacht sogar noch
bis Rozana vorziehen. Um 5.00 Uhr ist sie auf der Panzerrollbahn
in Richtung Slonim angetreten und dabei auf starke russische
Kräfte mehrerer Infanterie-Regimenter gestoßen. Es sieht so aus,
daß diese Kräfte für einen großangelegten Angriff auf Rozana
zur Bereitstellung angetreten sind und hier voll durch die Panzerspitze
der 17.auf offenem Terrain erwischt wird. Diese versucht bis
Mittag die nördliche Eisenbahnbrücke von Slonim zu nehmen. Sie
folgen mit der 18. und setzen sich östlich daneben und nehmen
die Südbrücke der Szara. Luftunterstützung ist über Funk anzufordern.
Teile der Luftflotte 2 sollen heute 2 mal Baranowitschi bombadieren.
Die Rollbahn ist unter allen Umständen gegen kleinere Unterabteilungen
der Russen nach links und rechts zu sichern. Rozana selbst ist
durch Kradschützen beider Divisionen zu halten bis am Abend das
5.MG-Batallion ablöst. Vorausabteilung Stolzmann XII.Korps folgt
rechts und sichert bis zum Abend den inneren Flügel der Korpsspitze.
Gegen Westen ist auf jeden Fall mit eigenen Kräften zu sichern,
da das Generalkommando schon am heutigen Tage mit Sondierungen
aus dem Kessel rechnet. Generalleutnant Model wird mit seiner
3.Panzerdivision im Laufe des Tages südlich Bitten auf der Panzerrollbahn
vorstossen und unbedingt mit allen Teilen in Richtung Lesna vorücken.
Viel Glück !

25.Juni 1941 SLONIM

Gute Arbeit gestern Herr General ! Die 17.konnte gestern Abend
noch in Slonim eindringen, die 18. bildet gerade 2 Brückenköpfe
am nördlichen und am südlichen Szczara-Übergang. 101.
motorisiertes Schützenregiment ist zur Sicherung der
Panzerrollbahn eingesetzt und sollte mit Masse 17. auch hier
Richtung Westen sichern, da unsere Luftaufklärung schon
verstärkt feindliche Kolonnen aus Richtung Bialystok Richtung
Zelwa/Slonim gemeldet hat. Vorsicht vor versprengten Einheiten
ist grundsätzlich auf beiden Seiten der Rollbahn zu beachten.
Etappeneinheiten der Kradschützen, Panzerabwehr und der
Vorausabteilung Stolzmann sichern den Übergang zunächst nach
Süden und Südosten. Mit weiteren Verstärkungen ist im Moment
nicht zu rechnen. Ihre 18. Panzerdivision klärt in Richtung
Baranowitschi auf ! Die Luftaufklärung meldet starke
Entladungen auf den Bahnhöfen Lesna und Baranowitschi.
Mit weiteren Verstärkungen der gestern auftretenden Infanterie
ist also hier zu rechnen.

26.Juni 1941 LESNA

Das war ja knapp. Das Divisionshauptquartier in Ozgmowicze konnte
sich wohl gerade so behaupten gegen den Überfall der Russen.
Gut das da die Panzerjäger zu Hilfe kommen konnten ! Die Südbrücke
über die Sczara konnte auch gesichert werden. Slonim ist jetzt
feindfrei, aber Ihr Angriff ist steckengeblieben vor der heftig
verteitigten Sczara-Linie. Teile der 17.Panzerdivision und Ihr
101. konnten einige Gefangene machen, welche aus Richtung Zelwa
nach Osten durch- fahren wollten. Die haben wir gestern schön
erschrocken und sie haben hier nicht mit uns gerechnet,
wollten wohl in Baranowitschi einen politischen Abend mit Samowar
und "Alexander Newski" im Kino abhalten. Nach Aussage sind wohl
mehrere Einheiten auf der Strasse nach Slonim unterwegs, darunter
auch Panzer - also sichern sie zunächst Slonim ausreichend nach
Westen. Die 29.Motorisierte Division setzt gerade über den Bug
und müsste mit der Vorausabteilung am Abend hier eintreffen.
MG-Batl.5 sichert die Rollbahn nach Rozana. Das XXIV.Panzerkorps
und dessen 4.Panzerdivision hat gestern Abend noch die Gruppe
Eberbach Richtung Lesna in Marsch gesetzt. Diese steht ihnen
als Reserve für den heutigen Angriff auf Baranowitschi bereit.
Teile der 17.Panzerdivision sichern nach Norden, Masse Ihrer
18.Panzerdivision tritt über Tartak aus an, die 17. folgt dann
nördlich, Eberbach mit seinen Panzern südlich von Ihnen. Die
angeschlagenen Infanteriedivisionen haben sich zurückgezogen
und es ist mit Wiederstand vor Baranowitschi zu rechnen. Viel
Glück Herr General !

27.Juni 1941 BARANOWITSCHI

Morgen ! Nun erklären sie mir erst mal die Lage Nehring !
Mit Vorausabeilung wurde am frühen Morgen auf Baranowitschi
angetreten. Unterwegs wurde starker Feindwiederstand angetroffen,
der gebrochen wurde. Angriffe auf die Rollbahn wurden abgewiesen,
dabei wurde der Adjutant der Schützenbrigade, major von
Bieberstein, neben seinem Kommandeur, Generalmajor Fremerey,
schwer verwundet und starb kurze Zeit später. Am Nachmittag
bleib der Angriff im schwerem feindlichen Artillereifeuer vor
baranowitschi liegen. Ein Vorstoß der Pz.Abt. Graf Strachwitz
wurde von gut eingebauter sowjetischer Pak abgewiesen. In der
Nacht fiel der Kommandeur unseres Pz-Pi-Btl 98. Major Kahl.
Wieviel Panzer haben die 18.Panzerdivision gestern am Flugplatz
Baranowitschi angegriffen - über 100 ? Nur gut das Ihnen Oberst
Eberbach am späten Nachmitag mit dem Panzerregiment 35 dort
Unterstützung leisten konnte.Unsere Instandsetzung kann die
heute verlorenen Panzer wieder startklar machen, hoffe ich für
Sie...........................................................
Nun gut Regiment 101 mit Sicherungsauftrag wurde bei Slonim
von Teilen der 29.Mot.Schtz.Div abgelöst und steht Ihnen ab
Mittag wieder zur Verfügung. Seit gestern Abend hat es
angefangen zu regnen, verdammt, die Division stößt also
stark behindert durch aufgeweichte Wege in Richtung Nieswiz vor.
Baranowitschi scheint heute früh schon fast kampflos genommen
zu sein. Marschgruppe Eberbach stößt unverzüglich wieder zur
4.Panzerdivision und ist unverzüglich südlich Richtung Rollbahn
abzuführen ! Die 17.Panzerdivision stößt nördlich von Ihnen Richtung
Stolpce vor sichert aber mit Teilen nach Norden gegen eventuelle
Vorstöße des sich anbahnenden Kessels !
Munition ist zu sparen, Radteile sind zunächst aus dem
Beutekraftstoff in Baranowitschi zu versorgen - Kettenteile mit
unserem nachgeführten Kraftstoff !

28.Juni 1941 STOLPCE


29.Juni 1941 MINSK


30.Juni 1941 WOLMA


1.Juli 1941 BORISSOV


2.Juli 1941 LIPKI

3.Juli 1941 KRUPKI

4.Juli 1941 BOBR

5.Juli 1941 TOLOTSCHIN


< Message edited by Dumnorix -- 7/27/2010 5:49:22 PM >
Post #: 1
RE: LCG 18th tankdivision Barbarossa - 6/5/2008 11:13:28 PM   
Dumnorix


Posts: 793
Joined: 3/15/2007
Status: offline
Literaturcopy - The history of the 18th tankdivision.





next sides comes later.......

< Message edited by Dumnorix -- 6/6/2008 6:41:37 PM >

(in reply to Dumnorix)
Post #: 2
RE: LCG 18th tankdivision Barbarossa - 2/1/2009 9:11:52 PM   
Dumnorix


Posts: 793
Joined: 3/15/2007
Status: offline
I work again on this campaign in the next 2 months !

http://www.panzerliga.de/dt/docs/forum/viewtopic.php?t=2639

H.Balck

< Message edited by Dumnorix -- 2/1/2009 9:15:18 PM >

(in reply to Dumnorix)
Post #: 3
RE: LCG 18th tankdivision Barbarossa - 2/19/2009 10:33:07 AM   
Dumnorix


Posts: 793
Joined: 3/15/2007
Status: offline
Hallo Fans of LCG 18th tankdivision in Barbarossa 1941
The next days are in work - the 28th June 41 is ready - I work again on maps for 29th/30th June and 1st/2nd/3rd July 1941.
Coming soon with the next upgrade to version 1.06 !
Take a look at my working-phase:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=8Zgy180MprajRnh.gif
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=1GsFCdMYsCWKiT0.gif

H.Balck


< Message edited by Dumnorix -- 2/25/2009 11:38:04 PM >

(in reply to Dumnorix)
Post #: 4
Page:   [1]
All Forums >> [Current Games From Matrix.] >> [World War II] >> John Tiller's Campaign Series >> After Action Reports >> LCG 18th tankdivision Barbarossa Page: [1]
Jump to:





New Messages No New Messages
Hot Topic w/ New Messages Hot Topic w/o New Messages
Locked w/ New Messages Locked w/o New Messages
 Post New Thread
 Reply to Message
 Post New Poll
 Submit Vote
 Delete My Own Post
 Delete My Own Thread
 Rate Posts


Forum Software © ASPPlayground.NET Advanced Edition 2.4.5 ANSI

0.145