Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (Full Version)

All Forums >> [New Releases from Matrix Games] >> Strategic Command Series >> Strategic Command WWII War in Europe



Message


Andreas150_ssl -> Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (10/15/2020 10:10:48 PM)

Ich konnte als Achse im Mehrspielermodus in "1939 Storm over Europe" in der Sowjetunion bis Dezember 1941 immer nur bis Riga, Daugavpils, Bobruisk, Kiew und Odessa erobern. Den Barbarossa konnte ich erst im Juli oder August beginnen, weil es lange dauert, bis ich genug Achse-Truppen an der Ostgrenze bereit habe. Meine Achse-Truppen haben genug Nachschub und HQ-Unterstützung. Aber es stehen viele sowjetische Truppen und werden immer mehr.

Im Sommer 1942 konnte ich immer nur bis Narwa, Smolensk, Charkow und Kertsch erobern. Dann werde ich wieder zurück gedrängt.

Was tun? Wie komme ich schneller vorwärts?[&:]

Meine deutsche Forschung bis 1942:
Infanterie Stufe 2
Panzer Stufe 3
Taktische und mittlere Bomber Stufe 2
Langstreckenflugzeuge Stufe 1

Ich habe fast alle Ache-Truppen mit Motorisierung Stufe 1 ausgerüstet.




Sugar -> RE: Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (10/15/2020 10:49:56 PM)

Hallo Andreas,

ich vermute, daß Deine HQs nicht optimal eingesetzt werden, denn gegen die KI solltest du vor Allem auf niedrigen Schwierigkeitsstufen keine Probleme haben. Die Forschung ist jedenfalls so wie man sie erwarten würde; schneller gehts damit nur, wenn man mit der Achse höhere Stufen S&I gegenüber der KI erforscht hat.

Wenn der Nachschub passt, liegts evtl. an der HQ-Anbindung. Dieses Spiel hat mit der "Readiness" eine Funktion, die zusammen mit Nachschub und Kamperfahrung sowohl der Kampf- als auch der HQ-Einheiten den Erfolg bestimmt.

Erfahrung gewinnen Kampfeinheiten durch Kämpfen, Ausgang egal, man kann also auch bei einer Vorhersage von 0:0 angreifen - ausgehend davon, daß das Opfer sowieso irgendwann vernichtet wird, also Polen und Franzosen.

HQs sollten die besten Einheiten befehligen, sie gewinnen bei erfolgreichen Kämpfen Erfahrung. Es sollte also in jeder Runde zuerst die HQ-Anbindung optimiert werden; aufzufrischende Einheiten können also losgelöst werden.

Ich empfehle dazu die Funktion "Auto-Assist" zu verwenden, weil hierbei losgelöste Einheiten (nach Bewegung außerhalb der Reichweite oder vernichtet) automatisch durch freie ersetzt werden und man zusätzlich manuell anbinden oder loslösen kann.

Hier ein Link in ein dt. Strategiespielforum, wo die Strategic-Command-Reihe ausführlich in zahlreichen Beiträgen beleuchtet wird. Ich habe dort auch einige Tutorials veröffentlicht, dazu gibt es viel AARs aus Multiplayerpartien.

https://www.si-games.com/forum/login.php?do=logout&logouthash=1601422951-359713cc715b28e38e3aaec3cf2520d78fb7ec1a

Solltest Du weitere Fragen haben, kannst Du Dicg auch gern üder die Inbox direkt an mich wenden.

Sugar




Andreas150_ssl -> RE: Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (10/16/2020 10:15:51 AM)

Danke für deine ausführlichen Antworten.[:)]
Ich habe weitere Fragen:
Was ist S&I? Und was ist "Readiness?
Ist "Auto-Assist" bei HQ's Unterstützung? Ich verwende eine eigene lokalization.txt, dort habe ich bei HQ's "Auto", "Untersützung" und "Manuell" geschrieben. Ich habe in der ganzen localization viele andere Umbenennungen gemacht, wie ich es in der SC-Reihe von Anfang an gewohnt bin.
Einheiten manuell losgelöst und andere Einheiten angebunden habe ich nur, wenn ich bestimmte Einheiten im Kampf dringend brauchte, oder das HQ blödsinnigerweise[&:] eine Garnison unterstützt.
Im Kampf gegen Polen und Frankreich versuche ich möglichst viele feindliche Einheiten zu vernichten, zum Sammeln von möglichst viel Einheiten-Erfahrung. Ansonsten mache ich weitgehend alles so, wie du es mir beschrieben hast.

Gegen die KI habe ich keine Probleme. Nur im Mehrspielermodus (Online-Modus) habe ich Probleme, weil menschliche Gegner viel besser spielen als die KI. Auch habe ich bisher fast nur die Alliierten gespielt (die kann ich viel besser spielen als die Achse). Jetzt probiere ich zur Zeit als Achse zu spielen, und da habe ich die obengenannten großen Schwierigkeiten.

In deinem von dir verlinkten Strategiespielforum schaue ich nachher nach. Dort komme ich nur dann rein, wenn ich mich dort registriere.




BillRunacre -> RE: Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (10/16/2020 2:50:04 PM)

Hi Andreas

S&I = Spying and Intelligence.

Readiness = the overall capability of your men to fight.




Sugar -> RE: Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (10/16/2020 3:02:22 PM)

S&I = Spying and Intelligence

Readiness = Bereitschaft; Funktion aus Einheitenstärke, Erfahrung, HQ-Rating, Versorgung und nationaler Moral. Ist ausdrücklich beim Aufrufen einer Einheit ausgeführt, je höher desto bums.

Bei HQs gibts als Modus zur Auswahl: Auto, Auto-Assist und manual. Wenn Du die umbenannt hast, ist das doch Dein Problem, hehe.

quote:

Jetzt probiere ich zur Zeit als Achse zu spielen, und da habe ich die obengenannten großen Schwierigkeiten.


Ach so, dann bist Du ja sowas wie ein Veteran. Hat keiner gesagt, daß es einfach wäre, mit der Achse den Krieg zu gewinnen...

Spaß beiseite, wenn Du einen frühen Barbarossastart willst, musst Du halt auf Einheiten oder Forschung verzichten und evtl. Einheiten verlegen. Das geht durchaus.

Im Forum musst Du eigentlich nicht angemeldet sein, um AARs lesen zu können, es sei denn daß hätte sich geändert. Wär aber auch nicht tragisch, ist nicht kommerziell, nur von Stragiefans für ebensolche. Heisse da übrigens genauso.




Andreas150_ssl -> RE: Was ist die richtige Achsenstrategie in der Sowjetunion? (10/16/2020 5:44:05 PM)

Danke für deine weiteren Infos.[:)]

quote:

S&I = Spying and Intelligence

Das ist bei mir der Geheimdienst.[;)] Jetzt weiß ich, was S&I ist.

quote:

Bei HQs gibts als Modus zur Auswahl: Auto, Auto-Assist und manual. Wenn Du die umbenannt hast, ist das doch Dein Problem, hehe.

Das sind bei mir fast die gleichen Benennungen, nur Auto-Assist hatte ich nicht gewußt.

"Spying and Intelligence, Readiness, Auto-Assist": Du verwendest offenbar die englische localization. Das Problem hätte ich auch dann gehabt, wenn ich noch die originale localization verwenden würde.

quote:

Ach so, dann bist Du ja sowas wie ein Veteran. Hat keiner gesagt, daß es einfach wäre, mit der Achse den Krieg zu gewinnen...

Das hatte ich auch nie behauptet.[;)]

Die Erforschung von Geheimdienst hat bei mir die oberste Priorität, um meine Forschung schneller zu machen, wie du es mir schon empfohlen hast.

quote:

Spaß beiseite, wenn Du einen frühen Barbarossastart willst, musst Du halt auf Einheiten oder Forschung verzichten und evtl. Einheiten verlegen. Das geht durchaus.

Ich werde das in meinem nächsten Match versuchen. Lieber verzichte ich teilweise auf Forschung und stelle dafür mehr Einheiten an der Ostgrenze auf. Ich könnte auch auf den Griechenlandfeldzug verzichten, das hatte mir immer viel Zeit geraubt.




Page: [1]

Valid CSS!




Forum Software © ASPPlayground.NET Advanced Edition 2.4.5 ANSI
0.0234375